Flugberatung/Flugbetrieb

Der Flugberater

Unsere Flugberaterlehrgänge vermitteln den Schülern theoretische und praktische Kenntnisse, die sie für ihre spätere Arbeit in den Flugberatungsstellen der Verbände benötigen. Hierbei werden modernste Medien eingesetzt: Jeder Schüler erhält für die Dauer seiner Ausbildung ein mobiles Tablet, auf dem ihm alle Lehrunterlagen und Übungen elektronisch zur Verfügung gestellt werden.

Die Flugberaterausbildung bei der Kaufbeuren ATM Training GmbH schließt mit dem Erwerb einer Schülererlaubnis ab und befähigt die Schüler, ihre Ausbildung am Arbeitsplatz aufzunehmen.

Sie ist in drei Module unterteilt:

  1. Grundlagenlehrgang mil. Flugberatung
    Hier werden theoretische Grundkenntnisse anschaulich vermittelt. Auch der Blick „über den Tellerrand“ kommt nicht zu kurz.
  2. Mil. Flugberatung Teil 1
    Schwerpunkt dieses Moduls ist die Systemschulung sowie die praktische Anwendung von Grundkenntnissen aus dem Grundlagenlehrgang.
  3. Mil. Flugberatung Teil 2
    Dieser Ausbildungsabschnitt ist ein reiner Praxislehrgang und vereint alle zuvor vermittelten Kenntnisse in praktischen Simulationen. Diese finden in einer eigens dafür aufgebauten Schulungs-AIS statt. Hier lernen die Schüler die täglichen Handgriffe, Aufgaben und Interaktionen mit Piloten und innerhalb des Teams.

Aufbaukurs für Flugdienstberateroffiziere

Die Kaufbeuren ATM Training GmbH bietet für Flugdienstberateroffiziere einen Ausbildungsbaustein in ihrem Werdegang an. Der Hauptteil der Ausbildung findet bei einer externen vom Luftfahrtbundesamt zugelassenen Flugschule statt und endet mit einer zivilen Qualifikation zum Flugdienstberater. Unser Lehrgang schließt das Delta zwischen den erworbenen zivilen Kenntnissen und den militärischen Erfordernissen.

Es werden Kenntnisse zur Durchführung von Aufgaben im militärischen Flugberatungsdienst geschult sowie Systemschulungen durchgeführt.

Der Lehrgang Flugberateroffizier ist ein Teil der Ausbildung zum Offizier des militärfachlichen Dienstes in der Flugberatung der Bundeswehr. Hier werden weiterführende spezielle Kenntnisse zur Durchführung von Aufgaben eines Offiziers im militärischen Flugberatungsdienst geschult.
In unseren Lehrgängen Flugbetriebsfeldwebel und Flugbetriebsunteroffizier werden die Schüler auf ihre Aufgaben und Tätigkeiten in diesen Berufsbildern geschult. Diese Lehrgänge sind Laufbahnlehrgänge, was bedeutet, dass sie Voraussetzung für eine entsprechende Beförderung bei der Bundeswehr sind.

Auch hier greifen wir auf unsere modernen Ausbildungstechnologien (wie z.B. Tablets) zurück.

Flugberater Fortbildungen

Dieser Lehrgang vermittelt erfahrenen Flugberatern die theoretischen Kenntnisse und praktische Methoden zum Umgang mit Flugberatungsanwärtern während ihrer praktischen Ausbildung am Arbeitsplatz. Diese werden unter anderem in praktischen Übungen in einer Simulationsumgebung vertieft. Nach Abschluss ist der Lehrgangsteilnehmer qualifiziert, praktische Ausbildungen am Arbeitsplatz in der Flugberatung eines militärischen Flugplatzes durchzuführen, sowie Ausbildungen an Simulationseinrichtungen durchzuführen.

Um die Qualifikation als Ausbilder aufrecht zu erhalten, muss die Absolvierung von Auffrischungsmaßnahmen regelmäßig nachgewiesen werden. In diesem Lehrgang werden Kenntnisse zur Interaktion mit dem Auszubildenden aufgefrischt und die Teilnehmer motiviert, weiter an ihren Kompetenzen als Ausbilder zu arbeiten.

Die Tätigkeit als Prüfer erfordert nicht nur umfassende Kenntnisse der Rechtslage und der Prüfungsabläufe. In diesem Lehrgang werden daher ebenso Kenntnisse und Fähigkeiten zur Bewertung von Anwärtern in der mil. Flugberatung vermittelt. Die theoretischen Inhalte des Lehrgangs werden in einer simulierten Prüfung unter realitätsnahen Bedingungen praktisch vertieft.
Der Lehrgangseilnehmer ist nach Abschluss des Lehrgangs befähigt, Berechtigungsprüfungen am Arbeitsplatz sowie an Ausbildungseinrichtungen im Bereich mil. Flugberatung durchzuführen.

Um die Qualifikation als Prüfer in der mil. Flugberatung aufrecht zu erhalten, muss die Absolvierung von Auffrischungsmaßnahmen regelmäßig nachgewiesen werden. Ziel des Lehrgangs ist es, die Kenntnisse zur Durchführung von praktischen Prüfungen zu aktualisieren und gleichzeitig die Qualifikation als Prüfer zu erneuern.